Schulsanitätsdienst - Tag der offenen Tür

Direkt zum Seiteninhalt
Schulsanitätsdienst
15 Jahre Schulsanitätsdienst an der JPH-Realschule
Der Schulsanitätsdienst an der JPH-Realschule darf auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits im Schuljahr 2004/05 bauten die Lehrkräfte Frau Krippl und Frau Kilthau einen funktionierenden Schulsanitätsdienst auf. Seit 2018 können Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Herrn Schrenk Erste-Hilfe-Kenntnisse in einer wöchentlich stattfindenden Sanitäter-AG lernen, vertiefen und an Fallbeispielen üben.

Nach bestandener Erste-Hilfe-Ausbildung am Ende der 7. Klasse können Schülerinnen und Schüler als „Schulsanis“ ab der 8. Klasse freiwillig mitwirken. Dabei sind sie jeweils zu dritt an einem Tag pro Woche zum Sanitätsdienst eingeteilt. Unsere Sekretärin Frau Stabel alarmiert die Diensthabenden im Notfall per Durchsage. In der großen Pause sind die Schulsanis im Untergeschoss mit Sanitätstasche direkt vor Ort. Die Schulsanis kümmern sich mit viel Einfühlungsvermögen um die kleinen und manchmal auch großen „Wehwehchen“ der Schülerschaft. Dabei werden sie selbstverständlich von Herrn Schrenk und weiteren ausgebildeten Lehrkräften unterstützt. Darüber hinaus wird nicht nur bei Unfällen geholfen, sondern es werden auch Erkrankte im Krankenzimmer betreut.

Die Schulsanitäter/-innen lernen durch diesen Dienst verantwortungsbewusstes Handeln, das schnellere Erkennen von Gefahrensituationen und das Arbeiten im Team. Außerdem merken sie, wie wichtig es ist, anderen Menschen in Notsituationen zur Seite zu stehen.
Zurück zum Seiteninhalt